Alles für den sicheren Aufstieg von Drohnen



Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)

 

DrohnenStudie: Drohnen, der Markt und seine Player


DrohnenStudie 7030: Drohnen, der Markt und seine Player

Bis zum Jahresende wird es in Deutschland über 1,12 Millionen Drohnen geben. Der Anteil an Spielzeugdrohnen (Startgewicht < 250 g) daran dürfte zwischen 160.000 und 200.000* Stück betragen. Der Anteil semiprofessioneller Drohnen (Startgewicht > 250 g und < 2 kg) wiederum liegt zwischen 895.000 und 940.000* und der Anteil  professioneller Drohnen im Luftraum (Gewicht > 2 kg) etwa zwischen 20.000 und 25.000* Stück. Von der Herstellung bis zum kommerziellen Einsatz von Drohnen ist ausschließlich der gewerbliche Sektor involviert. Die Betrachtung der wirtschaftlichen Tätigkeit in Deutschland ist deshalb Schwerpunkt dieser Studie. In der Öffentlichkeit hat die Betrachtung der am Markt beteiligter Unternehmen bislang noch keinen hohen Stellenwert eingenommen. Im Fokus stehen bisher nur die Anwendungs– und Forschungsfelder wie beispielsweise Logistik, Infrastruktur und Landwirtschaft. Ebenso im Mittelpunkt vieler Studien und Arbeiten stehen auch immer wieder entwicklungsfreundliche Ansätze, um den Markt voranzubringen oder die Chancen und Herausforderungen eines zivilen Drohneneinsatzes. Die wesentlichen Treiber am Markt waren bis dato noch kein Schwerpunktthema für eine Forschungsarbeit.
 

169,00 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. )

Details

 

DrohnenStudie: Verkäufer von Drohnen haben Aufklärungspflicht


DrohnenStudie 7020: Verkäufer von Drohnen haben Aufklärungspflicht

In Deutschland wird es bis zum Ende dieses Jahres etwa 1,12 Millionen Drohnen geben. Letztlich bedeutet das auch, dass diese unbemannten Fluggeräte alle über die Ladentheke gegangen sind. Die Spitze ist aber noch lange nicht erreicht. Mit zunehmenden Anwendungsbereichen und Einsatzzwecken werden es stetig mehr. Doch der Betrieb von Drohnen unterliegt gesetzlichen Regelung und der Flug ist mit Pflichten für den Steuerer verbunden. Wer diese nicht einhält, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Unter den Piloten sind nicht nur Gewerbetreibende, sondern vielmals auch Kinder, Jugendliche und erwachsene Hobbypiloten. Doch kennen die Piloten der über eine Millionen verkauften Drohnen auch ihre Pflichten? Inwieweit kommt der Handel seiner Informationspflicht gegenüber den Kunden nach? Diese Studie zeigt Schwachstellen in der Informationspflicht auf.
 

79,00 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. )

Details

 

Einverständniserklärung


Mustervordruck einer Einverständniserklärung für Start, Landung und Überflug auf einem fremden Grundstück

Wenn Piloten/Steuerer einer Drohne bzw. unbemannten Fluggeräten von einem fremden Grundstück aus starten, landen oder dieses überfliegen, wird die Einverständniserklärung des Grundstückseigentümers benötigt. Mit diesem Mustervordruck einer Einverständniserklärung können Piloten und Steuerer sich das benötigte Einverständnis bzw. die Erlaubnis des Eigentümers für Start/Landung/Überflug einholen. Dieser Mustervordruck umfasst eine Seite.
 

29,00 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. )

Details

 

Informationspflicht des Handels


Mustervordruck zur Erfüllung der Informationspflicht des Handels über die Versicherungspflicht von Drohnen

Wer unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen, UAV, UAS, Multicopter) verkauft, hat gegenüber seinen Kunden eine Informationspflicht. Der Mustervordruck über die Versicherungs- und Kennzeichnungspflicht sowie zum Kenntnisnachweis von unbemannten Luftfahrzeugen verweist auf die entsprechenden Auszüge der Gesetze LuftVG, LuftVO und LuftVZO und gibt dem Käufer zusätzliche Tipps für einen sicheren Flug mit dem Flugmodell. Dieser Mustervordruck umfasst drei Seiten.
 

59,00 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. )

Details

Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Bestseller

01. Solaranlagenplanung

159,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt.

02. Inbetriebnahmeprotokoll

19,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt.

03. Übertragungsvertrag

29,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt.

04. Schaltplan

19,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt.