Studie 1023: Wechselrichterhersteller (2012/2013)

399,00 EUR

zzgl. 19 % MwSt.

Art.Nr.: 1023

Artikeldatenblatt drucken
Studie 1023: Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland

Was hat sich seit dem Erscheinen der letzten Studie 2009/2010 hinsichtlich des Bekanntheitsgrades von Wechselrichterherstellern in der Bekanntheitsskala getan? Nach langen Recherchen kann gesagt werden, dass viele Hersteller von Wechselrichtern in den vergangenen beiden Jahren massiv in Marketing und Werbung investierten. Führten die Investitionen zwangsläufig zu einer höheren Popularität und wenn ja, welche Auswirkung hat dies auf das Ranking? Konnten sich in diesem Zeitraum auch weniger bekannte Hersteller behaupten oder gar ihre Position verbessern? Die vorliegende Studie soll Aufschluss darüber geben, wie sich die Popularität von Wechselrichterherstellern aktuell aus Verbrauchersicht darstellt.

Doch was bedeutet es einen hohen Bekanntheitsgrad aufzuweisen? Verbraucher orientieren sich im Bedarfsfall immer an Namen oder Slogans, die sie schon einmal gehört oder gelesen haben. Umso besser, wenn ein Hersteller oder eine Marke immer gleich mit einem bestimmten Produkt oder einer Produktgruppe identifiziert wird. Ein Hersteller der sehr oft positiv in den Medien erwähnt wird oder regelmäßig in entsprechenden Publikationen wirbt, gerät zwangsläufig viel schneller in den Fokus der Zielgruppe. Permanente Präsenz in der Öffentlichkeit, egal ob positiv oder negativ, trägt bei Verbrauchern maßgeblich zur Entscheidungsfindung bei. Aus Verbrauchersicht jedenfalls muss der Hersteller der Beste sein, der auch den höchsten Bekanntheitsgrad - im positiven Sinne - besitzt.

Die Studie zeigt nicht nur auf, welche Wechselrichterhersteller in Deutschland die Bekanntesten sind sondern auch, aus welchen Gründen sich Verbraucher für einen Wechselrichterhersteller entscheiden werden bzw. entschieden haben. Zudem werden Zusatzdienste und Features aufgelistet, die sich Verbraucher wünschen.

Inhalt der Studie:
Ermittlung des Bekanntheitsgrades von verschiedenen Wechselrichterherstellern in Deutschland

Seiten:
62 Seiten

Sprache:
deutsch

Beginn der Online-Umfrage:
01.12.2012

Ende der Online-Umfrage:
24.04.2013

Anzahl der teilnehmenden Probanden:
4.371

Anzahl ausgewerteter Antworten:
3.740

Anzahl nicht ausgewerteter Antworten:
631
(Ausschluss durch ein Filterverfahren wegen z.B. unrichtigen, doppelten fehlerhaften oder nicht nachvollziehbaren Antworten bzw. nicht vollständig abgeschlossenen Umfragen)

Dauer der Umfrage:
ca. 5 bis 10 Minuten

Teilnehmer/Probanden:
Vorwiegend Solaranlagenbetreiber, zukünftige Anlagenbetreiber sowie Solarteure/Installateure.

Ziel der Studie:
Durch das Befragen von Probanden durch das Onlinepanel sollte der Bekanntheitsgrad von verschiedenen Wechselrichterherstellern in Deutschland in Erfahrung gebracht und ermittelt werden. Dabei war es unerheblich, ob es sich um Hersteller von netzautarken Wechselrichtern (Inselwechselrichter) oder um Wechselrichter für die Einspeisung von Strom in das öffentliche Netz handelte.

Zielgruppe:
Die Studie richtet sich an Wechselrichterhersteller, Systemkomplettanbieter, Dienstleister, Händler aller Art sowie an Solarteure/Installateure, Solarverbände und sonstige Interessierte.

Analysierter Markt:
Deutschland

Versand:
Als PDF-Datei per Email

Inhaltsverzeichnis:

Kapitel / Thema

1. Haftungsausschluss
2. Über den Autor
3. Kurzinformation zur Onlinebefragung
4. Hintergrund zur Durchführung und Ziel der Studie
5. Wichtige und signifikante Ergebnisse auf einen Blick
6. Flussdiagramm der Fragestellung
7. Herkunft der Probanden nach Bundesländer
8. Geschlechterverteilung der Probanden
9. Altersklassen der Probanden
10. Ungestützte Nennung von Montagesystemherstellern
11. Gestützte Nennung von Montagesystemherstellern
12. Anteil Solaranlagenbetreiber unter den Probanden
13. Entscheidung der Probanden mit Solaranlage
14. Kriterien der Anlagenbetreiber zur Wahl des Wechselrichterherstellers
15. Entscheidung der Probanden ohne Solaranlage
16. Kriterien zukünftiger Anlagenbetreiber zur Wahl des Wechselrichterherstellers
17. Gewünschte Zusatzdienste und Features
18. Fazit
19. Impressum

In der Studie genannte Wechselrichterhersteller:
ABB, AEG, Aero-Sharp Electric, aixcon Powerstems, Aros, Atersa, Beghelli, Carlo Gavazzi, Centrosolar, Conergy, CYSCO ENERGY, Danfoss , Darfon Electronic, Dass Tech, Delta Energy, Diehl AKO, Dorfmüller Solaranlagen, EATON, Effekta, Eltek Valere, ENFINITY, Enphase, EXENDIS, Fagor, feg, Fronius, GROWATT, Grupo Eurener, Hyundai, Ingeteam, Jinagsu Zeversol, KACO, Kostal, KYOCERA, Layer Electronics, Leonics, LTi REEnergy, Magnetek, Mastervolt, Mitsubishi, Motech, Oelmaier, Padcon, Pairan, Phaesun, Phoenixtec, Photowatt/EDF, Powercom, Power-One, Q3 Energieelektronik, REFUsol, Samil Power, Santerno Carraro, Satcon, Schneider Electric/Xantrex, SCHÜCO, Shenzhen JingFuYuan, Siel, Siemens, SMA Solar, Solar Konzept, SolarEdge, Solar-Fabrik, Solutronic, Sputnik Engineering, Steca, STUDER INNOTEC, Sungrow Power, SunPower/Tenesol, Sunset Energietechnik, Sunways, Sustainable Energy, Trannergy, Vaillant, voltwerk/Bosch, Woodward IDS, Würth Solar, Zigor
[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 22 von 26 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.