Studie 1012: Photovoltaikmarkt in Deutschland

785,00 EUR

zzgl. 19 % MwSt.

Art.Nr.: 1012

Artikeldatenblatt drucken

Studie 1012: Studie zum Photovoltaikmarkt in Deutschland - Erfolgreiche Positionierung der Hersteller bei den Markenentscheidern

  • Markenbewusstsein der Endkunden/Verbraucher bei Solarmodulen und Wechselrichtern
  • Gründe für die Präferenz der PV-Installateure/Solarteure für bestimmte Marken
  • Erwartungen der PV-Installateure an Hersteller und Großhändler von Solarkomponenten

Der Photovoltaik-Markt hat sich innerhalb kürzester Zeit von einem Verkäufermarkt, der Mühe hatte die Kundennachfrage zu befriedigen, in einen Käufermarkt verwandelt, der eine hohe Wettbewerbsintensität aufweist. Seit Anfang 2011 lauten die drängenden Fragen: Wie kann ich die Kunden dazu bringen, meine Solarprodukte zu kaufen? Wie kann ich mich von meinen Wettbewerbern im Markt unterscheiden?

Diese geänderte Fragestellung hat hektische Betriebsamkeit in den Chefetagen und Marketingabteilungen der Solarmodul- und Wechselrichterhersteller ausgelöst. Welche Aktivitäten muss ich jetzt starten? Wie kann ich mich im Markt positionieren? Und vor allem: Wen muss ich von meinen Produkten überzeugen?

Dazu müssen die Hersteller wissen, welche Rolle die PV-Installateure bei der Gewinnung der Endkunden spielen und welchen Einfluss sie auf die Markenentscheidung haben. Wie erleben die PV-Installateure als direkte Kundenschnittstelle das Kaufverhalten der Kunden? Und ist der Preis wirklich das ausschlaggebende Element?

Großhändler von Solarprodukten sollten wissen, wie sie sich im Markt positionieren müssen, um auch in Zukunft eine wichtige Rolle zu spielen. Was erwarten die PV-Installateure/Solarteure von ihnen und wie können sie ihren Mehrwert gegenüber den Herstellern von Solarkomponenten deutlich machen?

Die Studie gibt Antworten auf diese Fragen und zeigt auf, nach welchen Marken die Endkunden Fragen und welche Marken die PV-Installateure ihren Kunden empfehlen. Die Studie bietet valide Daten an, um die richtigen Vertriebs-, Kommunikations- und Marketing-Strategie zu entwickeln, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

In Zusammenarbeit mit:
Apel + Hoyer, München

Seiten:
40 Seiten

Sprache:
deutsch

Beginn und Ende der Online-Umfrage:
01.07.2011 bis 31.07.2011

Anzahl der insgesamt teilnehmenden Probanden:
145

Befragungsmarkt:
Deutschland

Umfragetyp:
Offene Umfrage ohne Registrierung sowie intern aus dem Pool registrierter Probanden.

Durchführung/Datenerhebung:
Die Umfrage wurde durch das Onlinepanel Photovoltaikumfrage.de durchgeführt.

Wie Ihr Unternehmen von der Studie profitiert:
- Detaillierte Einsichten in die Marktmechanismen des Photovoltaik-Marktes in Deutschland
- Fundierte Daten über die Anforderungen der PV-Installateure als Basis für Ihre Vertriebs-, Kommunikations- und Marketingstrategien
- Fundierte Daten über das Markenbewusstsein und Einkaufsverhalten der Endkunden
- Empfehlungen zur effizienten Bearbeitung des Photovoltaik-Marktes
- Empfehlungen zur Positionierung im Photovoltaik-Markt

Welche Unternehmen von der Studie profitieren:
Die Studie richtet sich an Hersteller von Solarmodulen/Wechelrichtern, Solargroßhändler, Industrieverbände, Beratungsunternehmen und sonstige Interessierte.

Versand:
Als PDF-Datei per Email

Inhalt:

1. Hintergrund der Studie und Design der Umfrage
2. Handwerksbereiche und Erfahrung der Teilnehmer
3. Markenempfehlungen der PV-Installateure für Solarmodule
4. Markenbewusstsein der Endkunden für Solarmodule
5. Markenempfehlungen der PV-Installateure für Wechselrichter
6. Markenbewusstsein der Endkunden für Wechselrichter
7. Erwartungen der PV-Installateure an die Modul- und Wechselrichterhersteller
8. Großhändler – das wichtige Bindeglied zwischen Hersteller und PV-Installateuren
9. Erwartungen der PV-Installateure an die Großhändler
10. Blick in die Zukunft

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 12 von 26 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.